Ja, ich möchte die anonyme Erhebung meiner Daten durch Google Analytics verhindern.

Bestätigen
Abbrechen

GORE-TEX Technologie

Was steckt hinter der GORE-TEX Technologie?

Im Jahr 1969 revolutionierte die GORE-TEX Technologie den internationalen Outdoormarkt und ist seitdem in diesem Segment zurecht Marktführer. Von diesem Zeitpunkt an war es möglich, atmungsaktive und doch komplett wasserfeste Kleidung und Schuhe herzustellen. Doch nicht nur für die großen Abenteurer und Bergsteiger war diese Entwicklung wichtig, auch für Kinder, die bei jeder Witterung gerne draußen spielen, wirkte GORE-TEX wie ein Segen. Superfit hat das sofort erkannt und ist mittlerweile seit fast 25 Jahren Partner des von W. L. Gore entwickelten Systems, das nach wie vor alle Ansprüche der Kinderfüße erfüllt. Der kleine Kinderfuß hat nämlich bereits gleich viele Schweißdrüsen wie der von Erwachsenen, allerdings auf viel engerem Raum. Deswegen ist es umso wichtiger, dass Kinderschuhe mit atmungsaktiven und gleichzeitig wasserabsorbierenden Futter ausgestattet sind.

In der GORE-TEX Membran befinden sich mikroskopisch kleine Poren. Diese sind 20.000-mal kleiner als Wassertropfen, allerdings 700-mal größer als Wasserdampfmoleküle. Daher kommt kein Wasser von außen durch, die Feuchtigkeit der Füße schafft es aber leicht durch die Poren. GORE-TEX Schuhe regeln die Temperatur sowie die Abgabe von Feuchtigkeit und sorgen so für ein angenehmes, trockenes Gefühl. 

Genauso wie Superfit führt GORE-TEX regelmäßige Qualitätskontrollen durch. Schuhe, die mit GORE-TEX ausgestattet sind, eignen sich für den täglichen Gebrauch ebenso hervorragend wie für Spaziergänge, Reisen oder Besuche am Spielplatz. Beim Tragen von GORE-TEX Schuhen, sollte man so gut es geht darauf verzichten, Socken oder Strümpfe aus reiner Baumwolle anzuziehen. Baumwolle ist eine stark absorbierende Faser, sie saugt Feuchtigkeit auf und speichert diese, was zur Folge haben kann, dass die Füße trotz dem Funktionsschuh, kalt und auch nass werden können. Die Feuchtigkeit, die vom normalen Schwitzen stammt, wird demnach nicht nach außen geleitet, da sie in den Socken gespeichert bleibt. Die Firma Gore empfiehlt daher, Socken oder Strümpfe aus einem Baumwollgemisch anzuziehen, damit dieses Problem nicht auftreten kann.


Wofür steht GORE-TEX SURROUND?

Das Verfahren zur Herstellung der GORE-TEX Membran wurde im Jahr 1969 entdeckt und wird seither permanent weiterentwickelt. Die jüngste Innovation ist das GORE-TEX SURROUND™ System. Bei SURROUND™ handelt es sich um eine offenporige Sohlenstruktur, damit überschüssiger Schweiß und Wärme über die innovative Sohle entweichen kann. Somit hat ein Kind in einem Schuh mit einer GORE-TEX SURROUND™ Sohle, idealen Klimakomfort, auch wenn das Thermometer weit über 20 Grad anzeigt. Der Kinderfuß bleibt auch bei hohen Temperaturen trocken und angenehm kühl.

Bei GORE-TEX SURROUND™ wird ein spezielles Futterlaminat mit der GORE-TEX Membran direkt in die Sohle integriert. Auch hier gelten die hohen Ansprüche der GORE-TEX Technologie: Feuchtigkeit und Wärme werden abgegeben, um das beste Fußklima zu erreichen. Das Laminat ist übrigens keinesfalls filigran: Ein Spezial-Vlies aus der Sicherheits-Schuh-Herstellung schützt das GORE-TEX Laminat vor spitzen Gegenständen wie etwa Steinen. Das Spielen im Freien ist also völlig problemlos. Die GORE-TEX SURROUND™ Sohle ist nach dem Barfußgehen wahrscheinlich die beste Variante, die es für Kinder gibt. Denn die Füße sind in einer rundum atmungsaktiven Umgebung, da sich das SURROUND™ System um den ganzen Fuß legt. Die Füße bleiben auch bei hohen Temperaturen trocken und der Schuh ist zusätzlich dauerhaft wasserdicht und schützt gegen Raureif, Regen und Nässe.

Beim Tragen von GORE-TEX Schuhen, sollte man so gut es geht darauf verzichten, Socken oder Strümpfe aus reiner Baumwolle anzuziehen. Baumwolle ist eine stark absorbierende Faser, sie saugt Feuchtigkeit auf und speichert diese, was zur Folge haben kann, dass die Füße trotz dem Funktionsschuh, kalt und auch nass werden können. Die Feuchtigkeit, die vom normalen Schwitzen stammt, wird demnach nicht nach außen geleitet, da sie in den Socken gespeichert bleibt. Die Firma Gore empfiehlt daher, Socken oder Strümpfe aus einem Baumwollgemisch anzuziehen, damit dieses Problem nicht auftreten kann.

GORE-TEX Reinigung

GORE-TEX besteht aus einer Membran mit sehr kleinen Poren. Sobald man einen Schuh mit GORE-TEX Sohle in die Waschmaschine gibt, wird diese zerstört und der Schuh ist danach nicht mehr wasserdicht. Grobe Verschmutzungen reinigt man am besten mit lauwarmem Wasser und einer Bürste für Lederschuhe beziehungsweise einem Schwamm für Textilschuhe.

GORE-TEX SURROUND™ Produkte
Generell gilt, dass bei Schuhen mit dieser Technologie die gleichen Maßnahmen ergriffen werden können wie bei reinen GORE-TEX Schuhen. Allerdings kommt hier noch die besondere, atmungsaktive Sohle hinzu. Von dieser kann man getrockneten Schmutz und kleine Steine durch leichtes Abklopfen lösen. Wenn der Schmutz allerdings hartnäckiger ist, reinigt man sie mit klarem Wasser oder einer Schuhbürste.

GORE-TEX Pflege

Um die Schuhe zu pflegen, fragen Sie bei Ihrem Schuhhändler nach Pflegemitteln, die der GORE-TEX Membran nicht schaden. Allerdings sollten Sie keine fett- beziehungsweise ölhaltigen Pflegemittel verwenden, diese könnten unter Umständen die Atmungsaktivität einschränken.

Das Imprägnieren ist für die eigentliche GORE-TEX Funktion nicht nötig, sie erhöht jedoch die Schmutzabweisung und die Wärmeisolation. Damit fällt auch das Putzen der Schuhe leichter. Außerdem sollten Kinderschuhe immer möglichst leicht sein: Wenn GORE-TEX Schuhe imprägniert werden, dann saugt sich das Material nicht so an und bleibt deswegen leicht.